Young & Grace (2) – Das Geheimnis des Generals

Der Davidstern-Fall ist abgeschlossen. Aber der nächste Fall lässt nicht lange auf sich warten, und schon bald gehen Lieutenant Grace Bennet und Pastor Liam Young wieder gemeinsam auf Verbrecherjagd. Wie der Titel schon erahnen lässt, untersucht unser ungleiches dynamisches Duo diesmal den Tot eines hoch dekorierten Generals der US-Army.

Es beginnt mit einer Routine-Untersuchung beim Zahnarzt. Zur Vorbereitung für eine Wurzelspitzenresektion wird eine Rötngenaufnahme vom Kiefer von US-General Scott benötigt. Doch als die Zahnarzthelferin zurück in nach der Aufnahme zurück in den Raum kommt, findet sie den General leblos am Boden liegend vor. Die Untersuchung des Tatortes leitet Grace Bennet. Unter den Zeugen im Wartezimmer befindet sich kein Geringerer als Pastor Liam Young. Aber bis auf eine Patientin, die nur einen Moment vor diesem mysteriösen Todesfall das Wartezimmer und die Praxis verlassen hat, konnte er nichts wirklich aufschlussreiches beobachten.

Nach der Obduktion gilt als Todesursache ein plötzliches Versagen des zentralen Nervensystems. Die weiteren Ermittlungen führt Bennet ins Militärarchiv. Währenddessen stellt Young, begeistert von der Polizeiarbeit und versessen darauf, wieder Teil der Ermittlungen zu sein, eigene Nachforschungen an. Wie kann bei einem gesunden Menschen einfach so der Tod eintreten? Young vermutet einen Zusammehang zur vorangegangenen Röntgenuntersuchung.

Wie schon in Folge 1 rückt der eigentliche Fall wieder ein Stückchen zur Seite und schafft ewtas mehr Raum für das großartige Zusammenspiel der zwei Hauptfiguren. Oder sollte man lieber sagen, dem Gegeneinanderspiel? Young und Bennet sind so herrlich verschieden, ziehen aber doch instinktiv am selben Strang. Allerdings ist bringt Pastor Young sich diesmal aus eigener Kraft in den Fall ein. Anfangs ist er schliesslich nur Zeuge. Doch inspiriert von seinen geliebten Kriminalhörspielen aus den 1960er Jahren macht er sich mit geradezu kindlicher Euphorie wieder zum Teil der Ermittlungen.

Im Gegensatz zur Auftaktfolge wird die Polizei nicht erst zum Tatort gerufen. Diesmal ist der eigentliche Mord zu hören. Naja, streng genommen hört man nur den Eintritt des Todes. Die Tat selbst wird schließlich im Nebenraum verübt. Dass sich Röntgenstrahlung in zu hoher Konzentration gesundheitsschädlich auswirken kann, ist ja allgemein bekannt. Hier aber bekommt man noch eine Erklärung, unter welchen Bedingungen Organversagen und Tod auftreten können. Eine kleine Nachhilfestunde in Biophysik, wenn man so möchte. Hochinteressant und spannend – auch wenn es einen nur bedingt interessiert.

Unterm Strich kommt Das Geheimnis des Generals mit der gleichen Leichtigkeit wie schon in Folge 1 daher. Die Story selbst ist mir aber einen Hauch zu konstruiert. Die Hauptsprecher liefern, wie schon beim letzten mal, eine überzeugende Leistung ab. Die Nebenfiguren dagegen kommt zum Teil etwas hölzern und unbeholfen daher. Hier macht es sich schon bemerkbar, dass nicht allzuviel Mikrofonerfahrung vorhanden ist.

Fazit: Auch nach mehrmaligem Anhören konnte mich Folge 2 nicht so sehr überzeugen, wie ihr Vorgänger. Von mir gibt es diesmal 7 von 10 möglichen Punkten.

Label
TOS-hörfabrik

Regie
Tobias Schier

Erscheinungsdatum
14.01.2019

Sprecher
Ltd. Grace Bennet – Caroline von Bemberg
Pastor Liam Young – Peter Eberst
Captain O’Neill – Christoph Masch
Detective Jacobs – Christian Borchert
General Scott – Andreas Odrich
Emma Scott – Katrin Faludi
Archivmitarbeiter Harris – Stephan Steinseifer
Archäologe Jesse Stone – Daniel Kopp
Pathologin Roberts – Petra Herzler-Grossmann
Arzthelferin – Martina Eibach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s